Muskelrelaxan BoNtA 568® ohne neurotoxischen Ursprung

Der Gesichtsausdruck jedes Einzelnen ist die Folge der Kontraktionen zahlreicher Gesichtsmuskeln. Bei verstärkter Mimik oder gleichartiger Bewegungen über Jahrzehnte manifestieren sich daraus Hautbrüche und es entstehen erst zarte Linien bis hin zu stärkeren Falten. Falten deren Ursache in der wiederholten Kontraktion des Muskels liegt, werden als sogenannte mimische Falten bezeichnet. Im Gegensatz dazu unterscheiden wir die statischen Falten, für die eine Elastose des Gewebes durch Feuchtigkeits- und Volumenverlust ursächlich ist. 

Statische Linien heben wir vorzugsweise mit einer Hyaluronsäureinjektion an. Mimische Falten sollten dagegen eher mit einem Muskelrelaxan also ursächlich behandelt werden, damit es nachhaltig zur Entspannung geknitterter Hautpartien führen kann.
 
Muskelrelaxantien gibt es zahlreiche. Viele Produkte wie Botox®, Bocouture®, Dysport®, Neurobloc®, Vistabel®, Xeomin® haben jedoch alle neurotoxische Proteine als Ursprung. BoNtA 568® ist ein Medizinprodukt auf natürlicher Aminosäurenbasis. Die synergetischen Peptidverbindungen hemmen in der Folge die Muskelkontraktion, ähnlich des Botulinumtoxins (kurz „Botox“) Die Verbindung aus drei Polypeptiden ist geeignet mimische Falten durch Hemmung der Muskelkontraktion zu glätten sowie den Muskeltonus herabzusetzen. Die Haut entspannt und es kommt zu einem sanfteren Haut-Relief ohne neurotoxischen Ursprung.

Der Unterschied: Botulinumtoxin kurz "Botox" vs. BoNtA 568®​

Botulinumtoxin und BoNtA 568® haben das gleiche Ziel:
Hemmung der Azetylcholinsekretion um Muskelkontraktionen zu mindern.

  • Botox zerstört das Axon und unterbricht die Reizweiterleitung, dies wächst innerhalb von etwa 3-4 Monaten nach
  • Haltbarkeit im Gewebe: ca. 3-6 Monate
  • Materialursprung: neurotoxische Proteine

BoNtA 568® - Die sanfte Alternative bewahrt Ihre natürliche Mimik

Durch die sehr fortschrittliche medizinische Entwicklung stehen uns nun höher konzentrierte Wirkstoffkomplexe für die ästhetische Behandlung mimischer Falten auf Aminosäurenbasis zur Verfügung. BoNtA 568® verwendet eine natürliche, synergetische Kombination von drei „Botox-ähnlichen“ Oligopeptiden in einer höheren Konzentration von 3×20% und kann damit je nach Dosierung ähnliche oder vergleichbare Wirkungen wie die der neurotoxischen Muskelrelaxantien erreichen.

  • BoNtA® legt sich um die Axone und hemmt die Reizweiterleitung
  • Haltbarkeit im Gewebe: ca. 3-6 Monate
  • Materialursprung: nicht toxische Aminosäuren. 568 steht für die Anzahl an Aminosäuren in den Oligopeptiden welche im Produkt enthalten sind.
  • 5- Pentapeptide 20% 6- Hexapeptide 20% 8- Octopeptide 20%
  • Übliche Botox-ähnliche Produkte verwendeten bislang nur Hexapeptide also nur ein Oligopeptid in einer niedrigen Konzentration mit 5% – 10% die nur durch zahlreiche Wiederholungen der Behandlungen in kurzen Abständen eine sichtbare Entspannung des Muskels ermöglichten

Anwendung und Indikationen von BoNtA568®

Der Wirkstoff wird mit einer feinen Nadel an die gewünschten Stellen injiziert. Mögliche Behandlungszonen sind:
 
  • Stirnfalten 
  • Zornesfalten 
  • Krähenfüße
Die Haut erscheint danach für wenige Stunden leicht gerötet und quaddelig was optisch kleinsten Mückenstichen ähnelt. Diese klingen nach einigen Minuten bis wenigen Stunden wieder vollständig ab, da der Wirkstoff in dieser Zeit vollständig resorbiert wird. Bis zum sichtbaren Wirkungseintritt dauert es etwa 5 Tage. Die vollständige Hemmung der Botenstoffabgabe des Vesikels an den Muskel dauert 14 Tage. Je nach Dosierung kann der erwünschte Wirkungseintritt nach 2 Wochen kontrolliert und auf Wunsch noch einmal angepasst werden. Auffrischungen erfolgen zudem ähnlich wie beim neurotoxischen Muskelrelaxan Botulinumtoxin (umgangssprachlich „Botox“) nach 3-6 Monaten.

Vereinbaren Sie gleich einen Termin für Ihre Beratung oder Behandlung!

Terminvereinbarung ist auch jederzeit per Whatsapp möglich!