PDO-Fadenlifting in Berlin - Volumenaufbau und Straffung von erschlafftem Gewebe

Aufgrund von Hautalterung, ungünstiger genetischer Disposition, übermäßiger UV-Belastung oder Erschlaffung von Gesichtsmuskulatur und Bindegewebe kann es frühzeitig zu störenden Faltenbildungen im Gesicht kommen.
Eine schonende Methode zur Straffung der Gesichtshaut und Halsregion ist das sogenannte Fadenlifting (Thread-Lifting). Unterschieden wird dabei zwischen glatten oder spiralförmigen Fäden und Fäden mit kleinen Widerhaken. Der Ausgangsbefund und das gewünschte Ergebnis sind hier ausschlaggebend für die entsprechende Wahl der Fäden.

Zur Bildung eines natürlichen Stützgerüsts im Gewebe empfehlen wir die glatten Fäden. Eine Volumengebung ist mit den spiralförmigen Fäden möglich. Eine sofort sichtbare Anhebung von erschlafften Hautpartien erreichen wir durch die Liftingfäden und der Verankerung ihrer Widerhaken im Gewebe. So können hängende Wangen (sog. Hängebäckchen), abgesunkene Augenbrauen und dadurch entstehende Schlupflider, sowie eine erschlaffte Halspartie korriegiert werden. Die auch Tightening Threads genannten Fäden bestehen aus resorbierbarem Polydioxanon (PDO), das in verschiedenen Bereichen in der Chirurgie als Nahtmaterial ebenfalls Anwendung findet.


Behandlungsmöglichkeiten eines Fadenliftings im Überblick

  • Wangenlifting (sog. Hängebäckchen)
  • Augenbrauenanhebung
  • Schlupfliderverringerung durch Augenbrauenanhebung
  • Doppelkinnstraffung
  • Halsstraffung


Vorteile des Fadenlifting mit PDO-Fäden

Die verwendeten PDO-Fäden eines Fadenlifting sind hochwertige, CE-zertifizierte Produkte mit langanhaltender Wirkung von durchschnittlich 12 bis 18 Monaten. Die Fäden stimulieren im Applikationsbereich die körpereigene Kollagenproduktion und werden im Laufe der Zeit zersetzt sowie vollständig vom Körper abgebaut.
Die PDO-Fäden sind nicht mit sogenannten Goldfäden oder Silhouette Soft-Fäden vergleichbar. Diese bisherigen Fadenmaterialien waren nicht oder nur teilweise abbaubar. Die hier verwendeten PDO-Fäden werden vollständig abgebaut und verstoffwechselt, sodass der Körper nicht dauerhaft implantierte Fäden trägt.

Ein Fadenlifting dauert ca. 30-60 Minuten und wird ambulant durchgeführt. Mit einer lokalen Anästhesie wird die Applikationsstelle lokal betäubt. So ist das Fadenlifting nahezu schmerzlos und komfortabel. Lange Ausfallzeiten wie nach einem chirurgischen Lifting, Überkorrekturen durch zu straffe Mimik und die Risiken einer Narkose entfallen bei einem Fadenlifting.


Fakten zum PDO-Fadenlifting im Überblick


  • Straffungseffekt ohne Narben
  • Stimulation der körpereigenen Kollagenproduktion
  • 100% ig abbaubar
  • Natürliches Aussehen
  • Keine Ausfallzeiten


Gibt es Nebenwirkungen bei einem Fadenlifting?

Die PDO-Fäden werden in der Regel sehr gut vertragen. Sehr selten erfolgen nach der Behandlung Hautreaktionen wie leichter Juckreiz oder Druckempfindlichkeit. Diese möglichen Reaktionen im Anschluss an das Fadenlifting klingen innerhalb der nächsten Tage wieder vollständig ab. Nach einem Fadenlifting sollten Sie für einige Tage auf Alkohol, Sauna, Schwimmbad und UV-Bestrahlung verzichten. Patienten, die mit Antikoagulanzien oder Thrombozytenaggregationshemmer (z.B. ASS) behandelt werden sollten, sofern es gesundheitlich möglich ist, die Einnahme zwei Tage vor einem Fadenlifting aussetzen. Im Anschluss kann die Einnahme fortgesetzt werden.


Wir freuen uns Ihr Interesse zum Thema Fadenlifting geweckt zu haben. Wir nehmen uns sehr gerne die Zeit Sie in einem persönlichen Gespräch fachkundig und kompetent zu beraten. Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin in unserer exklusiven Praxis am Kurfürstendamm 21, 10719 Berlin, und genießen Sie den Ausblick über den Dächern Berlins.


>>> Vereinbaren Sie hier einen Termin für Ihr Fadenlifting oder zur kostenlosen Beratung!


KURZINFO

  • Indikation: Fadenlifting
  • Behandlungsdauer: 30-60 Minuten
  • Schmerzhaftigkeit: mild
  • Betäubung: auf Wunsch lokale Anästhesie
  • Erholungsphase: wenige Tage
  • Narben: keine
  • Sport: nach 1 Woche
  • Sauna, Schwimmbad, Sonnenbestrahlung: nach 3-5 Tagen
  • Anwendung von Kosmetikprodukten: am Folgetag
  • Wirkdauer: durchschnittlich 9-12 Monate
  • Besonderheiten: leichte Rötung, Druckempfindlichkeit und gelegentliche kleine Hämatome klingen nach wenigen Tagen wieder ab
  • Kontraindikation: Schwangerschaft, Stillzeit
  • Hinweis: nur hochwertige Ästhetikprodukte für hohe Behandlungsqualität und Sicherheit auf natürlicher Basis, medizinisch geprüft mit CE-Zertifikat, kein Allergietest erforderlich, Produkte nicht tierischen Ursprungs.


>>> WEITERE INFORMATIONEN ZUM GESAMTEN LEISTUNGSANGEBOT UNSERER PRAXIS FINDEN SIE BITTE HIER <<<

Vereinbaren Sie gleich
einen Termin für Ihre
Beratung oder Behandlung!
030 234 66 042

Hyaluronsäure - Was ist das?

Erfahren Sie mehr über die Eigenschaften des Hyaluron

mehr lesen...

Fragen & Antworten

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen

mehr lesen...

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu einzelnen Anwendungsthemen

mehr lesen...

Hautanalyse

Hautanalyse

mehr lesen...

Imagefilm

Imagefilm